Neues Öko-Label für Tiefbau / Nachhaltiges Bauen fördert Innovation

0

Neuenegg (ots) – Möglichst umwelt- und ressourcenschonend zu bauen, ist bei SYTEC ein Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie. Diese Haltung führte in den vergangenen Jahrzehnten zu zahlreichen innovativen und nachhaltigen Produkten und Systemen. Um dies sichtbar zu machen wurde – auch hinsichtlich der neuen Vergabekriterien bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand – das SYTECO Label zu Nachhaltigkeit geschaffen.

Das SYTECO-Label als wertvolle Entscheidungshilfe

Alle SYTEC-Produkte und -Systeme, die in einem oder mehreren Punkten einen signifikanten Beitrag zu einer nachhaltigen Bauweise leisten, werden ab diesem Jahr mit dem SYTECO-Label ausgezeichnet. Bauherrschaften, Planungsbüros und Bauunternehmungen, die nachhaltiges Bauen fördern und fordern, erhalten dadurch wertvolle Entscheidungshilfen.

Bauwerke, insbesondere Infrastrukturbauten wie Verkehrswege, sind immer Eingriffe in die Natur. Bei der Wahl der Technologie und der verwendeten Baumaterialien besteht die Möglichkeit, die verschiedenen Faktoren der Nachhaltigkeit mit zu berücksichtigen.

Die SYTECO-Kriterien zur Nachhaltigkeit:

-  Reduktion Energieverbrauch und CO2-Ausstoss  

Für die Gewinnung der Rohstoffe, die Transporte, die Anwendung auf der Baustelle, den Unterhalt und den Rückbau der Bauwerke wird viel fossile Energie verbraucht. Problematisch sind vor allem die Prozesse bei der Herstellung von Betonzement. So ist die Bauwirtschaft in erheblichem Masse für die CO2-Emissionen verantwortlich.

-  Schwerlast-Transporte vermeiden  

Die Transporte von schwergewichtigen Baumaterialien sind kostenintensiv, belasten die Umwelt und das Strassennetz. Durch die Reduktion des Verbrauchs an Kies und Beton können viele Transporte vermieden werden.

-  Bauzeit verkürzen  

Baustellen beanspruchen teure Arbeitskräfte und Geräte. Je kürzer die Bauzeit, umso kosteneffizienter kann gebaut werden. Insbesondere beim Verkehrswegebau können durch innovative Bautechniken Langzeit-Baustellen vermieden und die Verfügbarkeit der Infrastruktur erhöht werden.

-  Biodiversität verbessern  

Auch im Tiefbau ist es möglich, einen Beitrag zur Biodiversität zu leisten. Zum Beispiel bieten eine begrünte Stützkonstruktion oder ein Steinkorb der bedrohten Flora und Fauna neue Lebensräume. Erosionsschutzsysteme oder Einrichtungen zum Schutz von Amphibien sind ebenfalls Beiträge zum Erhalt der Biodiversität.

-  Nutzungsdauer erhöhen  

Mit innovativen Materialien und Bautechniken lassen sich insbesondere bei Strasse und Bahn die Sanierungsintervalle erheblich verlängern.

-  Stoffkreislauf sicherstellen  

Manchmal ändern sich die Bedürfnisse und auch langlebige Bauwerke werden zurück gebaut. Deshalb ist es sinnvoll, Materialien zu verwenden, die entweder rückstandsfrei biologisch abbaubar sind oder dem Recycling zugeführt werden können.

-  Ästhetik und Akzeptanz  

Bauwerke werden nicht nur nach ihrer Funktion bewertet. Sie verändern die Landschaft und somit unseren Lebensraum langfristig. Schöne Bauwerke oder solche die gar nicht als Bauwerk erkennbar sind, werden von der Bevölkerung eher akzeptiert und bleiben somit länger erhalten.

Die öffentliche Hand setzt auf Nachhaltigkeit und Innovation

Auch die öffentliche Hand setzt verstärkt auf Nachhaltigkeit und Innovation. Entsprechend traten per Januar 2021 neuen Vergabekriterien bei Ausschreibungen von Bauprojekten in Kraft. Bei SYTEC ist man sich dieser Kriterien schon seit vielen Jahren bewusst, was sich in den Produkten ebenso zeigt wie im Arbeitsalltag der SYTEC-Fachleute. Bei SYTEC sieht man diese Anforderungen deshalb nicht als Einschränkung, sondern als bestens bekannte Herausforderung und als Bestätigung der Unternehmensphilosophie.

Label SYTECO für nachhaltige Produkte und Systeme

Die Aspekte der Nachhaltigkeit verlangen, dass die Faktoren Transport, Energieverbrauch, Bauzeit oder Nutzungsdauer ebenso einbezogen werden wie Biodiversität, Stoffkreislauf, Funktion und Ästhetik. Mit dem Label SYTECO werden alle SYTEC-Produkte und -Systeme ausgezeichnet, die in einem oder mehreren Punkten einen signifikanten Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Zu jedem Produkt oder System mit dem SYTECO-Label ist ein entsprechender Beschrieb auf der SYTEC-Website abrufbar (www.sytec.ch/de/syteco)

Kontakt für Rückfragen:

Lorenz Kunz, Geschäftsführer SYTEC Bausysteme AG, 031 980 14 13

Original-Content von: SYTEC Bausysteme AG übermittelt durch news aktuell

Antworten