18 Mai 2020

Gegen Abwanderung und Leerstand - alte Häuser aufpeppen

Es ist ein Problem, mit dem gerade ländliche Regionen vermehrt zu kämpfen haben: Alte Häuser stehen leer und künden von einer fortschreitenden Abwanderung der Bevölkerung aus der betroffenen Region. Dabei gäbe es viele Möglichkeiten, um Altbauten zu neuem Glanz und der Dorfgemeinde zu neuem Zulauf zu verhelfen. Dass alt nicht gleich wertlos bedeutet, haben inzwischen viele Immobilienbesitzer erkannt. Ganz im Gegenteil, lässt sich aus so manchem Altbau ein äusserst modernes Wohn- oder Wirtschaftskonzept entwickeln. Das häufig sogar mit staatlicher Unterstützung durch Subventionen. Gefördert wird hier vieles, was dem Allgemeingut dient, so zum Beispiel energieeffiziente Renovierungsarbeiten, der Erhalt historischer Bauten oder die Förderung der ländlichen Infrastruktur durch kulturelle Angebote. Für die Altbausanierung kann das ein wahrer Quell der kreativen Projektplanung sein. Hier ein paar Anreize zur Umsetzung.

Weiterlesen

Baufinanzierung – Das muss man wissen

Die Zinsen für eine Hypothek befinden sich noch immer in einem rekordverdächtigem Tief. Deshalb träumen derzeit viele Schweizer davon, sich den Traum vom eigenen Haus zu verwirklichen. Verschiedene Umfragen haben ergeben, dass sich einer von sieben Schweizern gerne ein eigenes Bauprojekt umsetzen möchte und einer von acht möchte gerne ein fertiges Haus kaufen und dieses nach seinen Wünschen umbauen. Der Traum von seinem eigenen Traumhaus lebt also bei vielen, doch um aus dem Traum die Realität werden zu lassen, bedarf es einer guten Baufinanzierung. Doch worauf muss geachtet werden und sieht eine gute Baufinanzierung aus?

Weiterlesen